EIN GROSSES FEST FÜR DEN BOOTSSPORT AN DER ELBE
Gelungene Premiere Das Hamburg Yachtfestival in Wedel vereinte Ausstellung, In-Water-Bootsmesse, Vorträge, Vorführungen, Mitmachaktionen, Flohmarkt und Hafenpartys

EIN GROSSES FEST FÜR DEN BOOTSSPORT AN DER ELBE

Gelungene Premiere Das Hamburg Yachtfestival in Wedel vereinte Ausstellung, In-Water-Bootsmesse, Vorträge, Vorführungen, Mitmachaktionen, Flohmarkt und Hafenpartys

 

1 Die Wasser-Eventfläche gehörte mit Live-Rettungsaktionen und Expertenvorführungen zu den Publikumsmagneten
2 Das Areal um Halle 2 war mit Aussteller-Pagoden gesäumt
3 Ein Drittel der ausgestellten Boote kam von Buy-a-Boat Kalterhundt aus Schortens, hier eine ZAR 95 SL
4 An beiden Partyabenden wurde bis spät in die Nacht gefeiert
FOTOS: , GERNOT APFELSTEDT, YACHTFESTIVAL365 GMBH (5)
5 Angetutet: Festivaleröffnung mit der Kieler Staatssekretärin Magdalena Finke

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Heiko Zimmermann, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der noch jungen Veranstaltungsagentur Yachtfestival365 GmbH, hat sich dieses altbekannte Sprichwort zu eigen gemacht. Zunächst bei der Übernahme des ancora Yachtfestivals in Neustadt in Holstein von der Hamburg Messe und Congress GmbH im Jahr 2022. Der Erfolg gab ihm recht. Nun wagte er sich an ein nicht minder anspruchsvolles Projekt: die Lücke im Veranstaltungsangebot für Wassersportbegeisterte an Elbe und Nordsee zu schließen, die nach der letzten hanseboot (2017) und dem frühen Aus der vom Deutschen Boots- und Schiffbauerverband veranstalteten Nachfolgemesse Hamburg Boat Show nach nur zwei Ausgaben klaffte. Ein großes Fest für den Bootssport soll es werden – das „Hamburg Yachtfestival“. Eventlocation: der Hamburger Yachthafen im holsteinischen Wedel. Am zweiten September-Wochenende fand der mit Spannung erwartete und von anderen Messemachern wohlwollend begleitete Stapellauf statt. Und der Mut Zimmermanns sollte erneut belohnt werden, wie sein Resümee nach drei intensiven Tagen inklusive langer Hafennächte zeigt: „Die Premiere war ein voller Erfolg.

Die Menschen suchen nach Gelegenheiten, sich zu treffen, sich auszutauschen und Neues auszuprobieren. Dies konnte ich an den strahlenden Gesichtern tagsüber, den vielen positiven Gesprächen und der ausgelassenen Stimmung am Abend in der Partyhalle deutlich erkennen. Unser innovatives Konzept für ein großes Fest für den Bootssport, welches Ausstellung, In-Water-Bootmesse, Vorträge, Vorführungen, ein Kinderprogramm, Mitmach- 5 Aktionen, einen maritimen Flohmarkt und großartige Abendveranstaltungen vereint, ist aufgegangen. Ich bin erfreut, dass bei unserer ersten Veranstaltung mehr als 50 Aussteller unserem Ruf gefolgt sind und sich bereits für das nächste

Jahr erneut anmelden möchten. Dies gilt auch für unsere Partner, die einstimmig begeistert sind. Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren den Hamburger Yachthafen zu einem wichtigen Anlaufpunkt für Bootsportbegeisterte zu entwickeln. In diese Richtung haben wir bereits erfolgreich den ersten Schritt gemacht.“ Der verspätete Hochsommer in Norddeutschland lockte Tausende Besucher in den Hamburger Yachthafen. Die „noch kleine, aber feine In-Water Boat Show“ mit 22 Motorund fünf Segelbooten der Marken Jeanneau, Dehler, Tide, Elling, Drago, Delphia, Karnic, ZAR, Sterk, Grand, Candela oder Quicksilver war genauso ein Anziehungspunkt wie die über 80 Programmpunkte auf zwei Bühnen und auf dem Wasser.

www.yachtfestival.de

Jetzt kostenlos den neuen Delius Klasing Kiosk herunterladen: